Zwei Staatsangehörigkeiten - wie es funktioniert

30.01.2018

Bei einer Auswanderung ist es nicht notwendig, auch gleich seine bisherige Staatsbürgerschaft abzugeben. Aber es kann viele Vorteile haben, bei einem längeren Aufenthalt im Ausland die dortige Staatsbürgerschaft anzunehmen. Viele Deutsche stehen dann aber vor einem Problem. Denn grundsätzlich gilt: Wer eine andere Staatsangehörigkeit außerhalb der EU erwirbt, verliert damit die deutsche. Abhilfe kann die im Jahr 2000 geschaffene Beibehaltungsgenehmigung bringen.

Diese ist aber nicht einfach zu erhalten und es sind klare Fristen und Inhalte zu beachten. Wir haben zusammengefasst, worauf es beim Antrag für die Beibehaltungsgenehmigung ankommt.

Zwei Staatsangehörigkeiten - so kann es klappen


Ansprechpartner für den Newsbereich:

Stefan Meyer
Deutsche im Ausland e.V.
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon +49 (0) 2247 / 91 94 -83
Telefax +49 (0) 2247 / 91 94 -82 
info@deutsche-im-ausland.org