Copyright: Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V.

Studieren und Leben in Frankreich

16.09.2019

Studieren und Leben in Frankreich: Wie geht das? Wie schreibe ich mich ein? Wie finde ich eine Wohnung? Muss ich meinen Wohnsitz ummelden? Welche finanziellen Hilfen gibt es? Wie läuft es mit der Krankenversicherung?

Rund 6500 deutsche Studierende wagen jährlich den Schritt ins Nachbarland, wo viele Dinge anders geregelt sind als in Deutschland.  Dies betrifft nicht nur das Thema Wohnen, Formalitäten und Arbeiten, sondern auch zahlreiche Dinge des täglichen Lebens, bei denen man nicht unmittelbar mit Schwierigkeiten rechnet. So können beispielsweise vermeintlich simple Vorgänge wie Bezahlen, Kommunikation oder Autofahren ungeahnte Hürden in sich bergen.

Für alle, die von einem Studium, Praktikum oder einer Ausbildung in Frankreich träumen, bietet der aktuell überarbeitete Ratgeber des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. (ZEV)  "Studieren und Leben in Frankreich" umfangreiche Hilfe. Hier werden sämtliche Fragen rund um die notwendigen organisatorischen Dinge beantwortet. Zudem finden Interessierte jede Menge nützliche, praktische Tipps und Informationen.

Der Ratgeber, der mit Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks entstanden ist, beantwortet diese, und viele weitere Fragen, die sich vor-, während oder nach dem Frankreich Aufenthalt ergeben können. Auch komplizierte Themen wie Mietverträge oder Versicherungen werden einfach und verständlich erklärt.

Da gute Vorbereitung eine wesentliche Voraussetzung für einen gelungenen Auslandsaufenthalt, ist empfiehlt es sich dieses Angebot des Europäischen Verbraucherzentrums zu nutzen. Der Ratgeber steht kostenlos zum Download zur Verfügung, und ist auch für Studierende aus Frankreich, die es nach Deutschland zieht erhältlich.