Länderinformationen Ghana

Hauptstadt Accra
Fläche 238.537 km²
Einwohnerzahl ca. 29,6 Millionen
Regierungssystem Präsidialdemokratie
Religion Protestantische Kirchen (ca. 46 %), Islam (18 %), Katholiken (13 %), Naturreligionen (5 %)
Amtssprache Englisch
Währung Cedi
Zeitzone UTC
Internet-TLD .gh

Es besteht insbesondere im Norden eine erhöhte Gefahr terroristischer Gewaltakte und Entführungen. Dort wird die Sicherheitslage auch durch gelegentliche gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen lokalen Bevölkerungsgruppen beeinträchtigt. Eine Verschlechterung der örtlichen Versorgungslage ist dann durch Schließung von Geschäften und auch Verhängung von Ausgangssperren möglich. In Accra und anderen großen Städten kann es zu Protesten und Demonstrationen kommen.

  • Seien Sie bei Reisen in die Provinzen Northern Region, North-East, Savannah Region, Upper West and Upper East besonders vorsichtig.
  • Informieren Sie sich über die lokalen und sozialen Medien.
  • Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig.
  • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.

Kleinkriminalität kommt besonders in den größeren Städten vor. Vereinzelt kommt es zu Überfällen, teils auch mit Waffengewalt.

  • Bewahren Sie Geld und wichtige Dokumente sicher auf.
  • Nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Vermeiden Sie möglichst den Einsatz von Kreditkarten.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Gehen Sie nicht alleine nach Einbruch der Dunkelheit spazieren.
  • Vermeiden Sie einsame Strände.
  • Verriegeln Sie die Türen des Fahrzeuges und schließen Sie die Fenster.
  • Leisten Sie bei einem Überfall keinen Widerstand.

Während der Regenzeiten von Ende April bis Ende Juli und im September und Oktober kann es in allen Landesteilen punktuell zu Überschwemmungen, in der Northern Region, North-East, Savannah Region, Upper West and Upper East verbunden mit Erdrutschen, kommen. Der Harmattan führt in der Trockenzeit von Dezember bis März zu Sand- und Staubwinden aus der Sahara. Ghana liegt in einer seismisch aktiven Zone, so dass es zu Erdbeben kommen kann.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um eine schnelle Kontaktaufnahme im Notfall zu ermöglichen.

mehr ...

Ghana ist Gelbfieberendemiegebiet. Eine Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Reisenden vorgeschrieben, die älter als 9 Monate sind. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfung gegen Hepatitis A und Polio, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken (ACWY).

Mückenschutz sollte beachtet werden, um Malaria und Dengue-Fieber zu verhindern. Je nach Reiseprofil ist gegen Malaria zusätzlich eine Chemoprophylaxe (Tabletteneinnahme) sinnvoll. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich Durchfallerkrankungen und Cholera vermeiden. Während der Trockenzeit von Dezember bis April wird der Norden Ghanas regelmäßig von Meningitis-Epidemien heimgesucht. Das Lassa-Fieber kommt vor. Baden im offenen Süßwasser sollte grundsätzlich unterlassen werden. Tollwutübertragung durch Biss und Speichel infizierter Tiere ist möglich.

Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht zu vergleichen, in Accra ist sie zufriedenstellend. Das Mitbringen von Medikamenten für eine Hausapotheke ist zu empfehlen und für Personen notwendig, die auf spezielle Medikamente angewiesen sind.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e. V.

mehr ...

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise ein Visum, das bei der ghanaischen Botschaft in Berlin zu beantragen ist. Bei Einreise wird die Gültigkeit automatisch auf 60 Tage beschränkt. Eine Verlängerung ist bei Bedarf rechtzeitig beim Immigration Service zu beantragen. Zusätzlich wird ein Reisepass benötigt, der 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist. Kinder benötigen einen Kinderreisepass. Erforderlich bei Einreise ist auch ein internationaler Impfpass mit Eintrag einer gültigen Gelbfieberimpfung.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Ghana sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Ghana finden Sie alles auf unserer Website:

  • Reiseversicherungen für Ghana

 

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Ghana genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine

  • Internationale Krankenversicherung Ghana 

 

Im Rahmen einer Entsendung nach Ghana finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen

  • Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Ghana

 

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Ghana gehen:

  • Versicherungen im Ausland

 

Sie haben sich in Ghana ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter:

  • Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.