Work and Travel

Ausstieg auf Zeit - Arbeiten und Reisen zugleich

Work & Travel

Abenteuer erleben und die Welt bereisen - ein Wunsch, den auch viele junge Deutsche verwirklichen möchten.

Work and Travel ist eine beliebte Möglichkeit für junge Erwachsene um aus dem tristen Alltag auszubrechen und Auslandserfahrungen zu sammeln. Diese besondere Form des Auslandsaufenthaltes verbindet dabei Reisen und Arbeiten im Ausland.

Eine einmalige Gelegenheit, um persönlich und beruflich zu wachsen. In jedem Fall bringt die Auslandserfahrung bei der späteren Jobsuche jede Menge Pluspunkte. Worauf bei einem Jahr im Ausland geachtet werden sollte, erklären wir auf dieser Seite.

Wie funktioniert Work and Travel?

Work and Travel-Programme sind in zahlreichen Ländern weltweit verfügbar. Die meisten dieser Programme erfordern ein gültiges Visum. Mit dem Visum wird es Ihnen ermöglicht, im Ausland zu arbeiten und zu reisen. Um Ihre Reise vor Ort zu finanzieren, können Sie sich zusätzlich auf Jobs bewerben. Am beliebtesten sind hier Anstellungen in Gastronomie, Tourismus oder Landwirtschaft.

Wann kann ich an einem Work and Travel Programm teilnehmen?

Der ideale Zeitpunkt für Work and Travel ist zwischen zwei Lebensabschnitten. Viele Abiturienten entscheiden sich deshalb direkt nach dem Schulabschluss für ein Work and Travel Programm. Studenten nutzen häufig den Zeitraum nach dem Vordiplom oder Diplom. Die Altersgrenze für eine Teilnahme liegt bei 30 Jahren.

Derzeit existieren für deutsche Teilnehmer Work and Travel Programme mit Argentinien, Australien, Chile, Hongkong, Israel, Japan, Kanada, der Republik Korea, Neuseeland, Taiwan und Uruguay.

Welche Bedingungen gelten für Work and Travel Programme?

Für Australien und Neuseeland und Kanada: Um das sog. Working-Holiday-Visum zu erhalten, müssen Sie zwischen 18 und 30 Jahre alt sein, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und über ca. 5000 AUS$ bzw. 3000 € verfügen (für Neuseeland ca. 4.200 NZ$ bzw. 2300 €). Man darf seine Kinder nicht mitnehmen, falls vorhanden. Insgesamt kann man sich dann 12 Monate maximal im jeweiligen Land aufhalten.

Inzwischen ist es auch möglich, bei ein und demselben Arbeitsgeber über den gesamten Aufenthalt durchzuarbeiten.

Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Work-and-Travel-Programm

Für Kanada wird ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt. Ca. 2500 - 3000 € sollten zur Verfügung stehen. Die Gebühr für die Ausstellung des "Working-Holiday-Visums" für Kanada beträgt derzeit etwa 95 €. Der Betrag muss vor der Visabeantragung auf das Konto der Kanadischen Botschaft überwiesen werden.

Bitte beachten Sie, dass in Kanada diese "Working-Holiday-Visa" stark limitiert sind. Wenden Sie sich also möglichst früh an die entsprechenden Stellen zur Beantragung! Seit 2016 werden die Visa jedoch nicht mehr nach Eingang der Bewerbungen vergeben, sondern quasi verlost.

Für die USA wird eine Arbeits-und Aufenthaltsgenehmigung benötigt: Das J1-Visum. 

Die Ausstellung des Visums kann bis zu 15 Werktagen dauern. Sie müssen persönlich beim zuständigen Konsulat (Berlin oder Frankfurt) erscheinen.

Weitere Voraussetzungen für den Aufenthalt in den USA:
Sie müssen an einer deutschen Hochschule oder Universität eingeschrieben sein und sollten sich zur Zeit nicht im letzten Studienjahr befinden. Man muss zwischen 18 und 30 Jahre alt sein, gute Englischkenntnisse besitzen und vorab schon eine Arbeitsstelle in den USA gefunden haben. Bei der Einreise sollten Sie über eine Geldsumme von 475 US-$ verfügen.

Jobben vor Ort

Bei Work and Travel gibt es zahlreiche Möglichkeiten vor Ort zu arbeiten. Sie können in einem Café, Hostel oder Hotel arbeiten. Farmarbeit oder gemeinnützige Arbeiten sind ebenfalls beliebt. Grundsätzlich kann man bei fast jedem Job während eines Work and Travels viel dazu lernen. So kann man neue Fähigkeiten erlernen, die sich später im beruflichen Kontext als nützlich erweisen können oder eine neue Sprache erlernen.

Während des Work and Travelling ist es wichtig, sich an örtliche Gesetze und Vorschriften zu halten und die am Arbeitsplatz geltenden Regeln einzuhalten. Schon vor der Abreise sollten Sie sich deshalb mit den Vorgaben am Reiseziel vertraut machen. Empfehlenswert ist es auch, sich bereits vorab über Jobs zu informieren und potentielle Arbeitgeber zu kontaktieren. Denn es ist nicht immer möglich, eine geeignete Arbeit vor Ort zu finden und manchmal kann es eine ziemlich stressige Erfahrung sein. Sie müssen damit rechnen, dass es durchaus auch längere Perioden ohne passende Arbeitsstelle geben kann.

Unterkunft

Sie sollten zuerst überprüfen, ob es in der Gegend, in die Sie reisen möchten, sowie in den nahegelegenen Städten Möglichkeiten gibt, eine Unterkunft während Work and Travel zu finden.

Für einen kürzeren Aufenthalt können Sie über Hostels, Airbnb, Hotels, campgrounds oder Couchsurfing nachdenken. Es kann sich auch anbieten, direkt vor Ort nach Unterkünften zu fragen. Manche Arbeitgeber und Organisationen bieten Work and Travel Teilnehmern je nach Region und Art der Arbeit auch direkt Unterkünfte an.

Beliebte Länder für Work and Travel

Einfach man weg aus dem deutschen Alltagstrott und raus in die weite Welt. Arbeiten und Reisen ist in vielen Ländern der Welt möglich und sehr beliebt bei jungen Leuten.

Australien, Neuseeland, Kanada und die USA stehen dabei ganz oben auf der Wunschliste der Reiseziele.

Wir stellen die beliebtesten Länder für Work and Travel vor und informieren darüber, was bei der Planung beachtet werden muss.

Jeder wird mal krank. Je länger der Auslandsaufenthalt dauert, desto wahrscheinlicher ist eine Erkrankung während der Reise. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur die ärztliche Grundversorgung im EU-Ausland. Im internationalen Ausland besteht kein Versicherungsschutz. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vor Reiseantritt über eine passende Auslandskrankenversicherung informieren. Bei Reisen nach Australien, Neuseeland, Kanada und die USA sind solche internationalen Krankenversicherungen nicht nur sinnvoll, sondern auch für die Einreise notwendig.

Die Dauer des Aufenthalts kann von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten betragen.

Ein Work-and-Travel-Programm - häufig auch "Working Holiday" genannt - dauert von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten. Für die Dauer der Reise stellt sich somit auch die Frage, wie ein Teil der  anfallenden Kosten vor Ort bestritten werden können. Hier greifen die Teilnehmer in der Regel auf unterschiedliche Gelegenheitsjobs zurück. 

Es können zum Beispiel vorübergehende Beschäftigungen in einem Kinderheim, einer Küche, als Erntehelfer oder auch auf einer Farm getätigt werden. Beliebt sind auch Jobs in der Tourismusbranche, wie z.B. in Hotel und Gastronomie. Verschiedene Organisationen arrangieren diese Programme und kümmern sich um die Beachtung aller notwendigen Details.

Grundsätzlich, nein.

Das Kindergeld wird nur gezahlt, wenn eine Schul- oder Berufausbildung oder ein Studium absolviert wird. In der Regel ist das bei Work and Travel nicht der Fall.

Es gibt aber auch Ausnahmen. So ist der Bezug von Kindergeld während eines Übergangszeitraums bis zu 4 Monaten weiterhin möglich. Wer seine Reise in den Zeitraum zwischen Schule und Studium oder Ausbildung legt, kann weiterhin Anspruch auf Kindergeld haben.

Links zu Work & Travel

Interswop Auslandsaufenthalte Interswop ist einer der allerersten privaten Veranstalter in Deutschland, der Praktika im Ausland auf anderen Kontinenten angeboten hat. Jahrzehntelange Erfahrung als Veranstalter von Auslandsaufenthalten machen uns zum Spezialisten in Sachen Ausland. Interswop organisiert dir den passenden Auslandsaufenthalt. Ob für Studium, Karriere, Abenteuer oder konstruktive Auszeit. Finde ein Projekt und starte deinen Auslands-Traum! MultiKultur: Work & Travel Mit dem Work-and-Travel-Programm erlebst du dein Reiseland nicht nur als Tourist, sondern sammelst vielfältige Erfahrungen in der Arbeitswelt und verbesserst deine Sprachkenntnisse. Praktikawelten Wir sind seit 10 Jahren in dem Bereich Work and Travel für Australien, Neuseeland und Kanada tätig. rausvonzuhaus.de Informationen über Work & Travel und andere Informationen rund ums Thema Auslandsaufenthalte und internationale Begegnungen für junge Leute Reiseversicherung EDUCARE-WORLD EDUCARE-WORLD wurde speziell für Teilnehmer von Austauschprogrammen entwickelt. Neben guten Versicherungsleistungen sind für diese Zielgruppe die Assistance-Leistungen von großer Bedeutung. Travelworks Als zertifizierter Reiseveranstalter schicken wir seit über 20 Jahren Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Reisen. Work-and-Travel-Angebote von AIFS AIFS ist eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS), dem weltweit führenden Anbieter im Bereich Educational Travel. Work and Travel in Kanada Reiseführer, Erfahrungen, Tipps und wichtige Informationen über Kanada von einer jungen Frau, die selbst als Work and Traveler in Kanada war. Work-and-Travel-Routen in Europa Ratgeber, der unterschiedliche Work-and-Travel-Routen innerhalb Europas aufzeigt. Work-and-Travel weltweit Work-and-Travel-Programme, u. a. für Australien, Kanada, Neusseeland und die USA www.auslandsjob.de Zahlreiche Tools, Checklisten sowie Hilfestellungen für Work and Travelers rund um Organisation & Planung Kanada-Visum Umfassende Informationen über Kanada-Visa

Das könnte Sie interessieren