Länderinformationen Syrien

Hauptstadt Damaskus
Fläche 185.180 km²
Einwohnerzahl 20.960.588
Regierungssystem Sozialistisch-volksdemokratischer Staat, Präsidialregime
Religion Mehrheitlich sunnitische Muslime (74 %); Minderheiten: alawitische Muslime (12%), Christen (10%), Drusen, schiitische Muslime (2%), Ismaeliten (1%), einige Juden
Amtssprache Arabisch
Währung Syrische Lira
Zeitzone UTC+2/UTC+3 (ca. April bis Oktober)
Internet-TLD .sy

Aktuelle Reisehinweise oder -warnungen zur Coronasituation im Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Vor Reisen nach Syrien wird gewarnt. Das Auswärtige Amt fordert alle Deutschen, die das Land noch nicht verlassen haben, zur Ausreise aus Syrien auf. Die komplexen militärischen Auseinandersetzungen verschiedener Gruppierungen in Syrien betreffen weiterhin zahlreiche Städte und Regionen. Täglich werden in Teilen des Landes Tote und Verletzte gemeldet. 

Die Kriminalität ist erheblich gestiegen. In allen Landesteilen besteht eine große Gefahr von Entführungen. Die staatlichen Strukturen sind in zahlreichen Orten zerfallen und das allgemeine Gewaltrisiko ist sehr hoch. Persönliche Sicherheit kann in Syrien nicht gewährleistet werden. Bewegungen in der Dunkelheit sollten unbedingt vermieden werden.

Der islamische Glauben ist Teil der syrischen Kultur und Gesetze. Dies sollte bei der Kleidung und dem Verhalten berücksichtigt und religiösen und sozialen Traditionen mit Respekt begegnet werden. Während des Fastenmonats Ramadan ist mit Einschränkungen im Alltag und mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen zu rechnen. Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit sind auch Nichtmuslimen untersagt.

Gleichgeschlechtliche sexuelle Beziehungen sind in Syrien verboten und mit Gefängnisstrafe bedroht.

Syrien liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben kommen kann. Im Sommer kann es aufgrund der herrschenden klimatischen Bedingungen zu Dürreperioden kommen. In den Wintermonaten können Überschwemmungen auftreten.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

mehr ...

Eine Gelbfieberimpfung ist bei Einreise aus Infektionsgebieten vorgeschrieben. Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen erforderlich. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfung gegen Hapatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Meningokokken-Krankheit (ACWY), Typhus und Tollwut.

Durch eine entsprechende Lebenmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Mückenschutz gegen Malaria sollte beachtet werden. Kontakt mit Süßwasser sollte vermieden werden. Tuberkulose, Hepatitis A, B, Echinokokkose und Tollwut können landesweit vorkommen.

Medizinische Versorgung steht nicht verlässlich zur Verfügung.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

mehr ...

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise ein Visum. Deutsche mit dauerndem Aufenthalt im Ausland müssen das Visum bei der für das Gastland zuständigen syrischen Auslandsvertretung, bei Aufenthalt in Deutschland bei der syrischen Botschaft in Berlin beantragen. Enthält der Reisepass israelische Einreisestempel oder Einreisestempel von Grenzübergängen, die an Israel grenzen (Grenzübergang Allenby-/König Hussein Brücke zu Jordanien oder Grenzübergang Taba (Sinai) zu Ägypten), wird die Einreise verweigert. Benötigt wird zudem ein Reisepass, der bei Einreise mindestens 6 Monate gültig ist. Es wird empfohlen, den Reisepass stets mit sich zu führen. Für Kinder ist ein Kinderreisepass erforderlich.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Syrien sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Syrien finden Sie alles auf unserer Website:

  • Reiseversicherungen für Syrien

 

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Syrien genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine

  • Internationale Krankenversicherung Syrien

 

Im Rahmen einer Entsendung nach Syrien finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen

  • Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Syrien

 

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Syrien gehen:

  • Versicherungen im Ausland

 

Sie haben sich in Syrien ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter:

  • Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.

Deutsch-Syrisches Forum e. V.
Die Zielsetzung des dsf liegt vor allen Dingen in der humanitären Hilfe für Syrien, wie auch der Unterstützung in der Erstellung derjenigen Strukturen, die für eine pluralistisch-freiheitliche Demokratie unabdingbar sind. So sind die ausgewiesenen Ziele des Vereins:
Die Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen.
Die Aufklärung der deutschen Öffentlichkeit über die politische und soziale Lage in Syrien.
http://deutsch-syrisches-forum.de/