Länderinformationen Saudi-Arabien

Hauptstadt Riad
Fläche 2,15 Millionen km²
Einwohnerzahl 34 Millionen
Regierungssystem Absolute Monarchie auf religiöser Grundlage
Religion Islam (Staatsreligion; überwiegend wahhabitische Sunniten); schiitische Minderheit hauptsächlich in der Ostprovinz
Amtssprache Arabisch
Währung Saudi-Riyal
Zeitzone UTC + 3
Internet-TLD .sa

Aktuelle Reisehinweise oder -warnungen zur Coronasituation im Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Von Reisen in das Grenzgebiet zu Jemen, Provinzen Nadschran, Asir und Jazan, wird dringend abgeraten.

Von nicht erforderlich Reisen in den Bezirk Qatif in der Ostprovinz wird abgeraten.

Die Sicherheitslage in Saudi-Arabien ist weiterhin von der Möglichkeit terroristischer Anschläge geprägt. Seien Sie insbesondere an belebten Orten, Moscheen, Energieinfrastruktureinrichtungen sowie Einkaufszentren besonders aufmerksam.

An der jemenitisch-saudischen Grenze ist es wiederholt zu einzelnen, lokal begrenzten Kampfhandlungen gekommen. Im Südwesten des Landes kommt es immer wieder zu Raketen-, Drohnen- und - und Artillerieangriffen aus Jemen.

Die saudi-arabischen Behörden verbieten Reisen in die Wüste aus Sorge um die Sicherheit ausdrücklich.

Die in Saudi-Arabien geltenden gesellschaftlichen Regeln sollten beachtet werden. Das Strafrecht beruht auf der islamischen Scharia mit bis hin zu Prügel- und sonstigen Körperstrafen und Amputationen reichenden Sanktionen. Drogen- und Alkoholbesitz sind strafbar, bei Drogenbesitz kann die Todesstrafe verhängt werden. Prostitution und homosexuelle Handlungen werden in Saudi-Arabien nach Ermessen des Richters mit Freiheitsentzug und/oder Stockschlägen bestraft, ggf. kann auch die Todesstrafe verhängt werden.

Die Kriminalitätsrate ist zuletzt leicht angestiegen, bewegt sich jedoch auf vergleichbar niedrigem Niveau.

  • Bewahren Sie Geld und wichtige Dokumente sicher auf.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.

Starke Regenfälle können zwischen November und Februar auf trockenem Boden zu Überschwemmungen bis hin zu Sturmfluten und Verkehrsbehinderungen führen.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

mehr ...

Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet oder Aufenthalt von mehr als 12 Stunden im Transit eines Gelbfiebergebiets müssen alle Personen ab einem Alter von 12 Monaten eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Reisende, die aus einem Poliomyelitis-Endemiegebiet einreisen, müssen eine Impfung gegen Kinderlähmung nachweisen, die zwischen 12 Monaten und 4 Wochen vor Einreise verabreicht wurde.

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und Meningokokken-Krankheit.

Durch entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Insektenschutz sollte beachtet werden, um Malaria, Denguefieber und andere durch Insekten übertragbare Krankheiten zu verhindern. Süßwasserkontakt in Oasen und in der Umgebung Riad sollte zum Schutz vor Bilharziose gemieden werden. Vermeiden Sie auch den Konsum von nicht-pasteurisierten Milchprodukten zum Schutz vor Brucellose.

Die medizinische Versorgung ist in Riad, Djidda und Mekka gut. In anderen Landesteilen auch größeren Städten, ist das Niveau nicht immer verlässlich gesichert.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch einen Reisemediziner beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

mehr ...

Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Für Kinder ist ein Kinderreisepass erforderlich.

Für deutsche Staatsangehörige besteht Visumspflicht. Ende September 2019 hat Saudi-Arabien mit der Einführung eines Tourismus-Visums für Reisende aus aller Welt begonnen. Deutsche Staatsangehörige können dieses Visum vorzugsweise elektronisch vor Antritt der Reise als eVisa oder ersatzweise bei der Einreise beantragen. Für Pilgerfahrten werden besondere Einreisevisa erteilt, die nur für Mekka und Medina gelten. Wer ein Langzeitvisum beantragen will, muss einen negativen HIV-Test nachweisen.

Grundsätzlich benötigen Geschäftsreisende ein Schreiben ihres Unternehmens, das von der IHK in Deutschland beglaubigt ist, und ein von der IHK in Saudi-Arabien beglaubigtes Einladungsschreiben des saudischen Partners. Sie können stattdessen auch die Zustimmung der saudischen Investitionsförderungsgesellschaft SAGIA vorlegen. Es besteht gegebenenfalls auch die Möglichkeit der Erteilung eines Visums durch SAGIA. Dies ist auch von Drittländern aus möglich. Es ist empfehlenswert, nähere Informationen hierzu unter www.sagia.gov.sa einzuholen.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Saudi Arabien sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Saudi Arabien finden Sie alles auf unserer Website:

  • Reiseversicherungen für Saudi Arabien

 

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Saudi Arabien genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine

  • Internationale Krankenversicherung Saudi Arabien

 

Im Rahmen einer Entsendung nach Saudi Arabien finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen

  • Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Saudi Arabien

 

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Saudi Arabien gehen:

  • Versicherungen im Ausland

 

Sie haben sich in Saudi Arabien ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter:

  • Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.

expat blog
German expatriates living in Saudi Arabia
http://www.expat-blog.com/en/nationalities/german/in/middle-east/saudi-arabia/

Germans in Saudi Arabia - German expats in Saudi Arabia
In englischer Sprach. 
http://www.internations.org/saudi-arabia-expats/germans