Länderinformationen Samoa

Hauptstadt Apia
Fläche 2.831 km²
Einwohnerzahl 196.400
Regierungssystem Parlamentarische Demokratie mit traditionellen polynesischen Elementen
Religion 57,4 % Protestanten, 19,4 % römisch-katholische Christen, 15,4 % Mormonen, 1,7 % Worship Centre, 5,5 % andere Christen, 0,7 % Sonstige, 0,2 % unspezifisch
Amtssprache Samoanisch, Englisch
Währung Tala
Zeitzone UTC + 13
Internet-TLD .ws

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da weiterhin mit starken drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist.

Samoa hat den Notstand ausgerufen und seine Grenzen geschlossen. Der internationale und nationale Flugverkehr sowie der  Fährverkehr zwischen Upolu und Savaii wurden eingestellt.

Bei vereinzelten Demonstrationen können gewaltsame Auseinandersetzungen nicht ausgeschlossen werden.

  • Informieren Sie sich ggf. über die lokalen Medien.
  • Meiden Sie Demonstrationen.
  • Folgen Sie den Anweisungen lokaler Sicherheitskräfte.

Kleinkriminalität wie Taschendiebstähle kommen insbesondere in den an von Touristen sehr frequentierten Orten vor.

  • Bewahren Sie Geld und wichtige Dokumente sicher auf.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Seien Sie in Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.

In Samoa ist von Anfang November bis Ende April mit starken Winden zu rechnen, die teilweise Zyklonstärke erreichen können. In dieser Zeit ist mit intensiven Regenfällen und in der Folge mit Überschwemmungen und Erdrutschen zu rechnen. Im Fall einer Sturmwarnung beachten Sie bitte die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland. Samoa liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten kommen kann.

Homosexuelle Handlungen sind strafbar.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

mehr ...

Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist eine Gelbfieberimpfung nachzuweisen. Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts. Als Reiseimpfung wird die Impfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B und Typhus empfohlen.

Mückenschutz sollte beachtet werden, um Dengue- und Chikungunya-Fieber sowie Zika-Virus-Infektionen zu verhindern. Das Auswärtige Amt empfiehlt Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, von vermeidbaren Reisen in Gebiete, in denen die Zika-Virus-Infektion übertragen werden könnte, abzusehen, da ein Risiko frühkindlicher Fehlbildungen bei einer Infektion der Frau gegeben ist. Dies betrifft auch Samoa. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und Typhus vermeiden.

Eine ärztliche Grundversorgung ist gewährleistet. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs vor den hohen Temperaturen geschützt werden.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch einen Reisemediziner beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e. V.

mehr ...

Deutsche Staatsangehörige können sich, sofern sie keine Erwerbstätigkeit aufnehmen, bis zu 90 Tage innerhalb von 180 Tagen visumfrei in Samoa aufhalten. Es sind u. a. ein Rück- bzw. Weiterflugticket einschließlich gültiger Einreiseerlaubnis für den Zielstaat sowie ausreichende finanzielle Mittel zur Finanzierung des Aufenthalts in Samoa nachzuweisen. Außerdem wird für die Einreise ein Reisepass benötigt, der mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig ist.

Für alle anderen geplanten Aufenthalte oder in Zweifelsfällen wird dringend empfohlen, sich rechtzeitig vor Reiseantritt mit der samoanischen Botschaft in Brüssel zur Klärung der Visumerfordernisse in Verbindung zu setzen und die notwendigen Visa zu beantragen.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Samoa sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Samoa finden Sie alles auf unserer Website:

  • Reiseversicherungen für Samoa

 

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Samoa genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine

  • Internationale Krankenversicherung Samoa

 

Im Rahmen einer Entsendung nach Samoa finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen

  • Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Samoa

 

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Samoa gehen:

  • Versicherungen im Ausland

 

Sie haben sich in Samoa ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter:

  • Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.

Zuhaus in Samoa
Deutsche Samoa-Website
http://www.samoa-info.de/homframe.htm