Länderinformationen Panama

Hauptstadt Panama-Stadt
Fläche 75.517 km²
Einwohnerzahl 4,2 Millionen
Regierungssystem Präsidialdemokratie
Religion 86 % römisch-katholisch, 10 % protestantisch, 1 % jüdisch, 1 % muslimisch
Amtssprache Spanisch
Währung Balboa, US-Dollar
Zeitzone UTC - 5
Internet-TLD .pa

Aktuelle Reisehinweise oder -warnungen zur Coronasituation im Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Von Aufenthalten im Osten und Süden der Urwaldprovinz Darién südlich von Yaviza, insbesondere im Grenzgebiet zu Kolumbien, wird dringend abgeraten. In diesem Gebiet operieren kriminelle Organisationen und vereinzelt illegale, bewaffnete Drogenbanden aus Kolumbien, die auch vor Waffengebrauch nicht zurückschrecken.

Demonstrationen und Proteste führen immer wieder auch zu Gewaltanwendung und Straßenblockaden. Solche Gelegenheiten werden auch von Kriminellen für die Beraubung von Autofahrern und Plünderungen genutzt. Meiden Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen weiträumig.

Kleinkriminalität ist weit verbreitet. In Panama-Stadt muss verbreitet mit Gewaltkriminalität gerechnet werden.

  • Seien Sie in Panama-Stadt besonders vorsichtig und verzichten Sie dort auf Spaziergänge nach Einbruch der Dunkelheit und Besuche der Armenviertel.
  • Unternehmen Sie Landausflüge in Colon nur organisiert und vermeiden Sie die Erkundung der Stadt und des Hafengeländes auf eigene Faust.
  • Bewahren Sie Geld und wichtige Dokumente sicher auf.
  • Bevorzugen Sie bargeldlose Zahlungen und nehmen Sie nur das für den Tag benötigte Bargeld und keine unnötigen Wertsachen mit.
  • Leisten Sie bei einem Überfall keinen Widerstand, sondern halten Sie einen kleinen Geldbetrag zur Herausgabe bereit und geben Sie notfalls auch Wertsachen ab.
  • Nehmen Sie nur registrierte Taxis und bestellen diese vor.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Ankern Sie mit Booten in Küstennähe nicht frei, sondern nutzen Sie bewachte Hafenanlagen.

Von Mai bis November ist Hurrikan-Saison. In dieser Zeit ist mit Tropenstürmen und intensiven Regenfällen, Erdrutschen und Überflutungen zu rechnen. Beachten Sie bei einer Sturmwarnung bitte die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland. Panama liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben kommen kann.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen.

mehr ...

Der Nachweis einer Gelbfieberimpfung wird für alle Personen ab einem Alter von 1 Jahr gefordert, die aus einem Gelbfiebergebiet einreisen. Bei der direkten Einreise aus Deutschland wird kein Nachweis einer Gelbfieberimpfung verlangt, aber die Impfung wird allen Reisenden ab einem Alter von 9 Monaten dringend empfohlen, bevor sie in Panama in ein Gebiet reisen, in dem Gelbfieber vorkommt. Hierzu gehören die Regionen östlich des  Panamakanals: die Territorien Emberá und Kuna Yala, die Provinz Darién sowie die östlich des Panamakanals gelegene Teilgebiete der Provinzen Colón and Panama.

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Tollwut und Typhus.

Mückenschutz sollte beachtet werden, um Malaria, Leishmaniasis, Chikungunya, Denguefieber und Zika-Virus-Infektionen zu verhindern. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Ganzjährig kann Leptospirose auftreten.

Insgesamt ist die Gesundheitsversorgung gerade in ländlichen Gebieten häufig nicht mit europäischen Standards vergleichbar. Die Kosten für eine medizinische Behandlung müssen in der Regel vor Ort sofort in bar beglichen werden.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch einen Reisemediziner persönlich beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

mehr ...

Bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt. Für länger dauernde Aufenthalte sollte rechtzeitig Kontakt mit der Botschaft Panamas in Berlin aufgenommen werden.

Für die Einreise wird ein Reisepass benötigt, der bei Einreise noch mindestens 3 Monate, bei einem länger andauernden Aufenthalt die gesamte beabsichtigte Aufenthaltsdauer gültig sein muss. Auch mit einem vorläufigen Reisepass ist die Einreise möglich. Kinder benötigen einen Kinderreisepass.

Ferner muss ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket vorgelegt werden. Des Weiteren sollte man bei der Einreise nachweisen können, ausreichend finanzielle Mittel für den Aufenthalt mit sich zu führen.

Bei der Ausreise aus Panama werden von panamaischen Kindern (auch von Doppelstaatlern) regelmäßig die Geburtsurkunden der mitreisenden Kinder verlangt. Familien mit Kindern und Wohnsitz in Panama sollten daher (internationale) Geburtsurkunden aller Kinder mit sich führen. Will ein Elternteil allein mit Kindern aus Panama ausreisen, ist die Vorlage einer notariell beglaubigten Vollmacht des anderen Elternteils – in spanischer Sprache – zwingend notwendig.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Panama sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Panama finden Sie alles auf unserer Website: Reiseversicherungen für Panama

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Panama genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine Internationale Krankenversicherung. Im Rahmen einer Entsendung nach Panama finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Panama.

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Panama gehen: Versicherungen im Ausland

Sie haben sich in Panama ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter: Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.