Länderinformationen Mongolei

Hauptstadt Ulaanbaatar
Fläche 1.564.116 km²
Einwohnerzahl 3.103.428
Regierungssystem Parlamentarische Demokratie mit rechtsstaatlicher Verfassung
Religion 54,2 % Buddhisten,18,6 % ethnische Religionen, 5 % Islamisten, 1-7 % Christen
Amtssprache Mongolisch
Währung Tögrög
Zeitzone UTC+7 bis UTC+8
Internet-TLD .mn

Aktuelle Reisehinweise oder -warnungen zur Coronasituation im Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl und Handtaschenraub kommen in der Hauptstadt Ulan Bator auf Märkten, insbesondere dem Narantuul-Markt, in Einkaufszentren, Kaufhäusern und in der Nähe von bekannten Restaurants sowie von Pubs und touristischen Sehenswürdigkeiten vor. Seien Sie insbesondere bei Dunkelheit in der Stadt besonders vorsichtig. Meiden Sie ärmere Stadtviertel, Ger-Viertel genannt.

Meiden Sie Demonstrationen.

Aufgrund von Seuchenausbrüchen können einzelne Gebiete der Mongolei zeitweise für Touristen gesperrt sein.

Angesichts der nicht überall vorhandenen, ausreichenden Straßeninfrastruktur und der allgemein wenig defensiven Fahrweise, besteht bei Überlandtouren erhöhte Verkehrsunfallgefahr. Vermeiden Sie Überlandfahrten bei Dunkelheit.

Es empfiehlt sich, vor längeren Reisen ausreichend einheimische Währung in Ulan Bator zu tauschen.

Die Mongolei liegt in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben kommen kann. Kurze Regenzeiten erstrecken sich von Mitte Juli bis Mitte September. Es kommt zu extremer Kälte im Winter und extremer Hitze im Sommer.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. über die Reiseveranstalter über die Sicherheitslage im Reiseland informiert.

mehr ...

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfungen gegen Hepatitis A und Tollwut, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Meningitis und FSME.

Durch eine sorgfältige Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen vermeiden. Tuberkulose stellt noch ein Gesundheitsproblem dar. Folgende Infektionskrankheiten kommen vor: Hand-, Fuß,- und Mundkrankheit, FSME und RSSE, Brucellose, Milzbrand und Pest.

Die medizinische Versorgung ist mit Europa nicht zu vergleichen und oft technisch, apparativ und/oder hygienisch problematisch. In den letzten Jahren haben in Ulan Bator private internationale Kliniken eröffnet (Intermed, SOS, Songdo, GrandMed), die erheblich zur Verbesserung der ambulanten und stationären Versorgung zumindest in der Hauptstadt beigetragen haben.

Nicht alle westlichen Medikamente sind in der Mongolei erhältlich. Informieren Sie sich über die Einfuhrbestimmungen von Medikamenten. Die Mitnahme einer individuell angepassten Reiseapotheke wird dringend empfohlen.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle persönlich beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

mehr ...

Für einen kurzfristigen Besuchs- oder Geschäftsaufenthalt von maximal 30 Tagen ist kein Visum erforderlich. Für längerfristige Aufenthalte oder andere Reisezwecke ist ein Visum erforderlich, das bei jeder mongolischen Botschaft beantragt werden kann. Außerdem wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Bei einem Aufenthalt von mehr als 30 Tagen müssen Besucher sich in den ersten 7 Tagen bei der Ausländerbehörde anmelden und sich vor Ausreise wieder abmelden und ein Ausreisevisum einholen. Der Flughafen in Ulan Bator verfügt über keinen Transitraum. Daher wird auch bei kurzem Aufenthalt zwischen 2 Flügen ein Visum benötigt.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen in die Mongolei sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in der Mongolei finden Sie alles auf unserer Website: Reiseversicherungen für die Mongolei

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in der Mongolei genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine Internationale Krankenversicherung. Im Rahmen einer Entsendung in die Mongolei finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen Versicherungsschutz für Mitarbeiter in der Mongolei.

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit in die Mongolei gehen: Versicherungen im Ausland

Sie haben sich in der Mongolei ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter: Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.

Bruno Baumann
Bruno Baumann, www.bruno-baumann.de
Er bezeichnet sich als modernen Nomaden. Tatsächlich ist er schon um den ganzen Erdball gereist. Baumann ist der Autor von Abenteuer Seidenstraße.
http://www.bruno-baumann.de/

Mongolei Online
Informationen zur Mongolei
http://www.mongolei.de/