Länderinformationen Mexiko

Hauptstadt Mexiko-Stadt
Fläche 1.972.550 km²
Einwohnerzahl 128.649.565
Regierungssystem Präsidialrepublik, Föderalstaat (32 Bundesstaaten)
Religion 82,7 % Katholiken, 7,5 % protestantische Minderheit, Zeugen Jehovas, 3,5 % keine Religion, 0,36 % andere Religionen, wie der Islam und traditionelle mesoamerikanische Religionen
Amtssprache Spanisch, 62 indigene Sprachen als „Nationalsprachen“ anerkannt
Währung Mexikanischer Peso
Zeitzone UTC−5 bis UTC−8
Internet-TLD .mx

Aktuelle Reisehinweise oder -warnungen zur Coronasituation im Land finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts.

Die kritische Sicherheitslage in einigen Regionen Mexikos dauert unvermindert an.

Von Reisen in folgende Regionen wird dringend abgeraten:

  • Bundesstaat Colima, mit Ausnahme von Manzanillo, bei Anreise per Schiff oder Flugzeug;
  • Bundesstaat Guerrero, mit Ausnahme von Ixtapa-Zihuatanejo bei Anreise per Flugzeug sowie der Stadt Taxco, sofern An- und Abreise bei Tageslicht erfolgt;
  • Im Bundesstaat Michoacán die Gebiete westlich der Landeshauptstadt Morelia;
  • Bundesstaat  Sinaloa, mit Ausnahme von Mazatlán, dort Zona Dorada und historisches Zentrum, bei direkter An- und Abreise per Flugzeug sowie Los Mochis/ Bahnstrecke des "El Chepe";
  • Bundesstaat Tamaulipas;
  • Grenzregion zu den USA für über das erforderliche Minimum für Ein- und Ausreise hinausgehende Aufenthalte.

Von Reisen in die Bundesstaaten Guanajato  und Zacatecas wird abgeraten.

Zu besonderer Vorsicht wird geraten:

  • bei Reisen in die Bundesstaaten Jalisco, Veracruz und in die östlichen Landesteile des Bundesstaats Michoacán sowie der Landeshauptstadt Morelia;
  • bei Besuchen in den Bezirken  Tepito, Doctores, Lagunilla, Venustiano Carranza, Gustavo A. Madero und Iztapalapa von Mexiko-Stadt.

Gewaltdelikte sind an der Tagesordnung. Häufigste Verbrechen sind Diebstähle, Raubüberfälle und Express-Entführungen. Polizeikräfte oder uniformiertes Sicherheitspersonal bzw. Kriminelle, die sich als solche ausgeben, können an Straftaten beteiligt sein. Die Gewalt gegen Frauen ist sprunghaft angestiegen, darunter Morde, sexuelle Übergriffe und Entführungsversuche, auch in den Touristenregionen. Schusswaffen sind weit verbreitet, ihr Einsatz erfolgt oft hemmungslos.

  • Leisten Sie bei Überfällen und Car-jacking keinesfalls Gegenwehr.
  • Seien Sie in größeren Menschenmengen besonders aufmerksam und achten Sie auf Ihre Wertsachen.
  • Bewahren Sie Geld und wichtige Dokumente sicher auf.
  • Lassen Sie Speisen und Getränke außerhalb der Hotelzonen nie unbeaufsichtigt.
  • Vermeiden Sie Aufenthalte in verlassenen Gegenden und Stadtvierteln, aber auch an einsamen Stränden.
  • Unternehmen Sie Überlandfahrten nur tagsüber und bleiben Sie auf Hauptstrecken.
  • Erkundigen Sie sich bei Exkursionen vorab gut über das Zielgebiet und reisen Sie möglichst in größeren Gruppen.
  • Seien Sie an Geldautomaten vorsichtig und achten Sie auf mögliche Manipulationen.
  • Lassen Sie Ihre Kreditkarte beim Bezahlen nicht außer Augen.

In Mexiko ist von Mai bis November Hurrikan-Saison. In dieser Zeit ist insbesondere an allen Küsten mit Tropenstürmen und intensiven Regenfällen zu rechnen, die weitreichende Überschwemmungen und Erdrutsche auslösen können. Beachten Sie im Fall einer Sturmwarnung bitte die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland. Mexiko liegt in einer seismisch sehr aktiven Zone, weshalb es regelmäßig zu teils schweren Erdbeben kommt.  Der Vulkan Popocatépetl ist verstärkt aktiv. Es gilt eine Sperrzone von 12 km um den Krater.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um eine schnelle Kontaktaufnahme im Notfall zu ermöglichen.

mehr ...

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sowie die Reiseimpfung gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalten und besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus und Tollwut.

Mückenschutz sollte beachtet werden, um Malaria, Leishmaniasis, Chikungunya, Dengue-Fieber und Zika-Virus-Infektionen zu verhindern. Ganzjährig kann die Leptospirose vereinzelt durch mit Nagetierausscheidungen kontaminiertes Wasser übertragen werden. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene können die meisten Durchfallerkrankungen und besonders Cholera vermieden werden.

Insgesamt ist die Gesundheitsversorgung gerade in ländlichen Gebieten Mexikos häufig nicht mit in Deutschland herrschenden Standards vergleichbar. Die Kosten für eine medizinische Behandlung sowie Medikamente müssen insbesondere im privaten Sektor in der Regel vor Ort sofort in bar beglichen werden.

Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle beraten. Entsprechende Ärzte finden Sie z. B. über die DTG.

mehr ...

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise bei touristischen Aufenthalten kein Visum. Sie erhalten bei der Einreise nach Mexiko gegen Gebühr eine Touristenkarte (genannt "FMM") für maximal 180 Tage (Ausnahme: Einreise auf dem Landweg zum touristischen Aufenthalt von weniger als 7 Tagen). Die Gebühr ist bei Einreise mit dem Flugzeug (internationale Flüge) bereits in den Kosten für das Flugticket enthalten. Die beim Reisenden verbleibende Ausfertigung der Touristenkarte muss bei der Ausreise aus Mexiko vorgelegt werden. Personenkontrollen zur Überprüfung des legalen Aufenthalts in Mexiko sind häufig, daher sollte man jederzeit eine Kopie von Pass und Touristenkarte plus Zahlungsbeleg bzw. Flugticket mit sich führen.

Sofern ein längerer Aufenthalt bzw. Erwerbstätigkeit, Freiwilligendienst, humanitäre Hilfe oder Menschenrechtstätigkeit in Mexiko beabsichtigt ist, sollte vor Reiseantritt die mexikanische Botschaft in Berlin hinsichtlich der Visavoraussetzungen kontaktiert werden.

Außerdem ist ein Reisepass erforderlich, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein sollte. Auch mit einem vorläufigen Reisepass ist die Einreise möglich. Kinder benötigen einen Kinderreisepass.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen nach Mexiko sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen in Mexiko finden Sie alles auf unserer Website: Reiseversicherungen für Mexiko

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender in Mexiko genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine Internationale Krankenversicherung. Im Rahmen einer Entsendung nach Mexiko finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen Versicherungsschutz für Mitarbeiter in Mexiko.

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit nach Mexiko gehen: Versicherungen im Ausland

Sie haben sich in Mexiko ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter: Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.

Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V.
http://www.deutschmexikanisch.de/

Die Auswanderer

Interessantes und Belangloses aus unserem Leben in Mexico. Ein Web-Blog von Andreas und Evelyn Bohn, Mexico, Distrito Federal.

http://auswanderer.blogspot.com/

Portal Mexiko - Lindo y Querido
Allgemeines, Interessantes, Kulturelles, Historisches, Wissenswertes und aktuelle Themen und News ueber Mexiko, FAQ, Encyclopedia, Umfragenpool, Themenpool, Weblinks und Fotogalerie.
http://www.mexiko-lindo.de