Länderinformationen Cookinseln

Hauptstadt Avarua (auf Rarotonga)
Fläche 242 km² Landfläche, verteilt auf 15 Inseln
Einwohnerzahl 17.500
Regierungssystem Selbstverwaltetes Territorium in freier Assoziierung mit Neuseeland, parlamentarisch-demokratische Monarchie im Commonwealth of Nations
Religion Protestanten 62,8 %, römisch-katholisch 17 %, Mormonen 4,4 %, andere Religionen 8 %
Amtssprache Englisch (Amtssprache) und Cook Islands Maori (polynesische Sprache)
Währung Cookinseln-Dollar, Neuseeland-Dollar
Zeitzone UTC - 10
Internet-TLD .ck

Auf den Cookinseln gibt es keine deutsche Botschaft. Zuständig ist die deutsche Botschaft in Wellington/Neuseeland.

Die Möglichkeiten, Reiseschecks einzulösen, sind beschränkt.

Von Anfang November bis Ende April ist im Südpazifik mit starken Winden zu rechnen, die Zyklonstärke erreichen können. Reisenden wird in dieser Zeit empfohlen, die Hinweise zu Wirbelstürmen im Ausland zu beachten. Die Cookinseln liegen in einer seismisch aktiven Zone, weshalb es zu Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten kommen kann.

Deutschen Staatsangehörigen wird empfohlen, sich in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen, um eine schnelle Kontaktaufnahme im Notfall zu ermöglichen.

mehr ...

Das Auswärtige Amt empfiehlt die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B und Typhus empfohlen.

Ein wirksamer Insektenschutz wird empfohlen, um die Übertragung von Dengue-Fieber und Chikungunya zu verhindern. Durch eine entsprechende Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene lassen sich die meisten Durchfallerkrankungen und Typhus vermeiden.

Die medizinischen Versorgungsmöglichkeiten auf den Cookinseln, insbesondere auf den äußeren Inseln, sind begrenzt. Insbesondere schwere Fälle müssen oft nach Neuseeland oder Australien ausgeflogen werden.

mehr ...

Bei einem touristischen Aufenthalt von bis zu 31 Tagen werden Visa kostenlos am Flughafen ausgestellt. Zur Einreise ist ein gültiger Reisepass erforderlich, der mindestens 6 Monate über den beabsichtigten Aufenthalt auf den Cookinseln hinaus gültig sein muss. Kinder benötigen einen Kinderreisepass. Außerdem muss ein Rückflugticket vorgelegt werden und es müssen ausreichende finanzielle Mittel für die Dauer des Aufenthaltes nachgewiesen werden.

mehr ...

Urlaubsreisen:
Auch für Reisen auf die Cookinseln sollten Sie vor Beginn Ihrer Reise an eine gültige Reisekrankenversicherung mit medizinisch sinnvollem Krankenrücktransport denken. Von Reisekrankenversicherung bis zu Reiserücktrittsversicherung und Versicherungen für Jugend- und Bildungsreisen auf die Cookinseln finden Sie alles auf unserer Website:

  • Reiseversicherungen für die Cookinseln

 

Geschäftsreisen und längere Auslandsaufenthalte:
Als Expat oder Geschäftsreisender auf die Cookinseln genügt eine einfache Reisekrankenversicherung nicht mehr: Hier benötigen Sie eine

  • Internationale Krankenversicherung Cookinseln

 

Im Rahmen einer Entsendung auf die Cookinseln finden Sie hier einen idealen Tarif für einen ausgiebigen

  • Versicherungsschutz für Mitarbeiter auf den Cookinseln 

 

Vorsicht: Einige Versicherungen, wie Haftpflicht- oder Unfallversicherung, sind im Ausland nicht mehr oder nur eingeschränkt gültig. Deswegen sollten Sie sich rechtzeitig informieren, bevor Sie für längere Zeit auf die Cookinseln gehen:

  • Versicherungen im Ausland

 

Sie haben sich auf den Cookinseln ein Haus gekauft oder sind Besitzer einer Ferien-Immobilie im Ausland? Dann sollten Sie eine gute Immobilienversicherung für Ihr Auslandsdomizil besitzen. Hier helfen wir Ihnen mit guten Konditionen und günstigen Tarifen gerne weiter:

  • Immobilienversicherung im Ausland

Mit diesem Land hat Deutschland bislang kein Sozialversicherungsabkommen.